Psychotraumatologie

Zielsetzung

Unser Anliegen ist professionelle Fortbildung für PsychotherapeutInnen anzubieten, die mit Trauma-Opfern arbeiten. Die Nachfrage von PatientInnen nach qualifizierten PsychotherapeutInnen, die sich speziell in der Psychotherapie für Traumabetroffene fortgebildet haben, wächst stetig. Zur gleichen Zeit ist bei den KollegInnen, die in der Psychotraumatologie - Fortbildung tätig sind, ein Grundkonsens über das Wissen und die Kompetenzen entstanden, über die Psychotherapeutlnnen für die Arbeit mit traumatisierten Menschen verfügen sollten. Im Bereich der Traumafachgesellschaften besteht weitgehender Konsens über die Notwendigkeit und wesentlichen Inhalte einer qualifizierten Ausbildung in traumazentrierter Psychotherapie. Der aktuelle Diskussionsstand ist die Grundlage dieses Curriculums.

An wen richtet sich das Curriculum?

Das Curriculum richtet sich an ärztliche, psychologische sowie Kinder- und Jugendlichen PsychotherapeutInnen mit Approbation bzw. an KandidatInnen an der kbap, die in einem fortgeschrittenen Stadium ihrer psychotherapeutischen Ausbildung sind. In Ausnahmefällen können nicht-approbierte InteressentInnen an der Fortbildung teilnehmen, erhalten aber lediglich eine Teilnahmebescheinigung und kein qualifizierendes Zertifikat.

Das Curriculum in Psychotraumatologie folgt den Fachstandards und Richtlinien der DeGPT.