Fragen zur Anerkennung von Fremdleistungen

In welchem Zeitrahmen können Leistungen anerkannt werden?
Alle Leistungen zum Erwerb einer Approbation müssen innerhalb der
Vertragszeit erworben werden.

Welche auswärts erworbenen Qualifikationen kann die kbap/kbav im Rahmen der Fort- und Weiterbildung anerkennen?
Als staatliche Einrichtung und durch die Kooperationen mit verschiedenen Instituten und Fachverbänden ist die kbap/kbav in der glücklichen Lage, unter bestimmten Bedingungen bereits auswärts erworbene Qualifikationen anzuerkennen. Insofern eröffnet das offene Jahresprogramm für KollegInnen, die in psychotherapeutischen, psychiatrischen oder psychosomatischen Einrichtungen oder in ambulanter psychotherapeutischer Praxis tätig sind, die Möglichkeit, folgende Zusatzqualifikationen zu erlangen:

  • Spezialcurriculum Psychotraumatologie (incl. EMDR) mit Zertifizierung
  • Kompaktcurriculum Körperpsychotherapie / Analytische Bewegungs- und Tanztherapie (ABT) mit Zertifizierung
  • Gruppentherapie als Ergänzungsqualifikation oder Gesamtweiterbildung
  • Ergänzungsqualifikation in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
  • Ergänzungsqualifikation Verhaltenstherapie
  • Ergänzungsqualifikation analytische Psychotherapie

Der Abschluss von Spezialcurricula wird gesondert nach dem Erwerb aller notwendigen Bausteine bescheinigt.

Welche auswärts erworbenen Qualifikationen kann die kbap im Rahmen der Ausbildung anerkennen?
Aus gesetzlichen Gründen (Psych ThG) kann eine Anerkennung bereits vorher erworbener Kompetenzen nicht erfolgen. Allerdings sind sogenannte "Institutswechsel" erlaubt: An anderen staatlichen Ausbildungsstätten erworbene Bausteine können von der kbap nach Überprüfung der Äquivalenz anerkannt werden.