Fragen zur Selbsterfahrung

Wie viel Selbsterfahrung sind in der Ausbildung an der kbap notwendig und wozu?
Sinn und Zweck ist eine intensive Auseinandersetzung mit und Reflexion von eigenen psychischen Themen. Diese Auseinandersetzung bietet die Basis zum Erwerb eigener persönlicher Kompetenzen im Umgang mit Beziehungsproblemen und Konflikten von Menschen, die eine Psychotherapie suchen.

Gruppenselbsterfahrung
Die Gruppenselbsterfahrung umfasst 100 Stunden, wobei hier von der kbap unterschiedliche Modelle angeboten werden. Es gibt folgende Selbsterfahrungsgruppen mit verschiedenen Schwerpunkten:

  • Klassisch Gruppe
  • Kunsttherapeutisch Gruppe
  • Körperpsychotherapeutisch  Gruppe
  • systemisch Gruppe
  • Musik/ Theater- therapeutische Gruppe

Einzelselbsterfahrung
Die Einzelselbsterfahrung beträgt 50 (+50) Std. Eine Liste von Einzelselbsterfahrungsleitern, die vom Landesprüfungsamt genehmigt worden sind, liegt vor.

Welche Anforderungen werden an einen Lehrtherapeuten an der kbap gestellt?
Formale Voraussetzungen für die Anerkennung als Lehrtherapeut (oder als Supervisor) sind

  • eine mindestens fünfjährige psychotherapeutische Tätigkeit in der Krankenbehandlung nach der Approbation zum Psychologischen Psychotherapeuten oder nach Abschluss einer ärztlichen Weiterbildung in der Psychotherapie, schwerpunktmäßig im Verfahren der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie,
  • eine mindestens dreijährige Lehrtätigkeit an einer Ausbildungsstätte und
  • eine persönliche Eignung
  • die Bereitschaft, die kbap nach innen und außen mit zu vertreten und die Bereitschaft ggf. als DozentIn zur Verfügung zu stehen