Fragen zur Supervision

Was heißt Supervision?
Supervision heißt Begleitung und „Aufsicht“ über die beginnende eigene Behandlungstätigkeit. Es müssen bei 600 Behandlungsstunden 150 Stunden Supervision absolviert werden, davon mind. 50 Stunden Einzelsupervision. Entsprechend erhöht sich der Supervisionsbedarf im Verhältnis 1:4 bei erhöhter Behandlungsstundenzahl.