kbap: OPD-PP Operationalisierung psychodynamische Diagnostik 3-teilige Fortbildungsreihe, Teil II

17.03.2018 bis 18.03.2018

Tag 1

Zeitraum: 09:00 bis 18:00
Dozent: H. Kessler

Tag 2

Zeitraum: 09:00 bis 18:00
Dozent: H. Kessler

Unterrichtseinheiten: 20
Teilnahmegebühren: 400,00 EUR

Inhalte der Veranstaltung

Anerkennung als

„OPD-DiagnostikerIn“ bei Belegung aller 3 Seminare

 

 

 

Die

Operationalisierte

Psychodynamische Diagnostik - OPD ist das Ergebnis einer langjährigen

Arbeit einer größeren Gruppe von wissenschaftlich und psychotherapeutisch

tätigen Klinikern und Forschern mit dem Ziel, die Diagnostik im Bereich der

psychodynamischen und psychoanalytischen Psychotherapie reliabel und valide

abzubilden. Die Arbeitsgruppe OPD hat spezifische Ergänzungen zur psychiatrischen

Diagnostik (DSM-IV / ICD-10) entwickelt, die den Bedürfnissen von

Fachpsychotherapeuten entsprechen.

 

Die

Fortbildung erfolgt in drei Blöcken. Der Aufbaukurs behandelt

überwiegend vollständige Interviews, die nach den Standards der OPD-Interviewführung

geführt wurden. Darüber hinaus werden in dem Aufbaukurs besondere Aspekte der

OPD intensiver behandelt (spezielle Beurteilungsschwierigkeiten,

Interviewführung, Fokusbildung, Therapieevaluation etc.).

Zielgruppen

Im Rahmen unserer Lehrangebote ist diese Veranstaltung zudem für die Teilnehmer der folgenden Lehrgänge interessant:

  • Ärztliche Weiterbildung
  • Ausbildung Psych. PsychotherapeutIn
  • Ergänzungsqualifikationen

Ausbildungsgelemente

  • C - Wahlpflichtbereich C (max. 60 UE)
  • F - Freie kostenpflichtige Buchung