kbav: Verhaltenssüchte

17.02.2018 bis 17.02.2018

Tag 1

Zeitraum: 09.00 bis 16:30
Dozent: H.J. Lütgerhorst

Unterrichtseinheiten: 8
Teilnahmegebühren: 160,00 EUR

Inhalte der Veranstaltung

 

Der Suchtbegriff wird in der Umgangssprache inflationär verwendet. Verhaltenssüchte sind psychische Störungen unter der gegenwärtig sehr heterogenen Kategorie für „Impulskontrollstörungen“ F63 im ICD-10, eine neue Kategorie im ICD-11 ist wahrscheinlich. Dazu gehören: pathologisches Glücksspiel, Kaufsucht, Arbeitssucht, Sexsucht, Sportsucht, Internet- und Computersucht. Häufig spielen die Ablenkung von zu Grunde liegenden Problemen und Reizhunger eine Rolle und es ist sowohl positive, als auch negative Verstärkung wirksam. Verhaltenssüchte gelten mit Ausnahme des Hortens und Sammelns nicht als Zwangsstörungen. Essstörungen gehören nicht zu den Verhaltenssüchten. Gemeinsamkeiten mit Stoff gebundenen Süchten sind: unwiderstehliches Verlangen, Dosissteigerung, Abstinenzunfähigkeit, Interesseneinengung. Komorbide Störungen sind häufig. Bewährt haben sich kognitiv verhaltens- und hypnotherapeutische Interventionen mit dosierter Exposition. Diese werden dargestellt.

Zielgruppen

Im Rahmen unserer Lehrangebote ist diese Veranstaltung zudem für die Teilnehmer der folgenden Lehrgänge interessant:

  • Ärztliche Weiterbildung
  • Ausbildung Psych. PsychotherapeutIn
  • Ausbildung KJ-PsychotherapeutIn

Ausbildungsgelemente

  • C - Wahlpflichtbereich C (max. 60 UE)
  • D - Mentorat
  • F - Freie kostenpflichtige Buchung
  • verpflichtende Buchung zu Seminar 9 (TP)